Uraufführung einer "B-A-C-H-Gospel-Messe" in der Thomaskirche

[+] vergrößern - anklicken

Am 8. Dezember 2013 wird um 19 Uhr im Rahmen des Abendgottesdienstes die Gospel-Messe "Gospel Mass - from the old world" des Jenaer Komponisten Carsten Morgenroth unter Leitung von Eva von der Heyde in der Thomaskirche Leipzig uraufgeführt.

 

Der Gottesdienst am 2. Advent ist thematisch den einzelnen Elementen eines Gottesdienstes sowie den zugehörigen musikalischen Bestandteilen in Inhalt und Reihenfolge gewidmet. Passend dazu wird der Gospelchor "open up wide" der Thomasgemeinde die sechsteilige Gospel-Messe des Jenaer Komponisten Carsten Morgenroth uraufführen.

 

Den Hörer erwartet ein musikalischer Kulturenmix, eine musikalische Reise – "Gospel Mass – from the old world" ist eine Abbildung des Spannungsbogens, den die verschiedenen enthaltenen musikalischen Kulturen und Hintergründe zeichnen. Dabei sind typische Gospelmelodieläufe, -akkordstrukturen und -rhythmen aus der neuen Welt ebenso zu hören wie klassische Elemente der alten Welt.

 

Die Gospel-Messe enthält das berühmte B-A-C-H-Thema in drei der sechs Teile, weshalb es für die Uraufführung wohl kaum einen geeigneteren Ort geben könnte als die Thomaskirche in Leipzig.

 

Der Komponist ist promovierter Jurist, hat aber bereits durch vielfältige musikalische Tätigkeit als Komponist, Chorleiter, Sänger, Gitarrist und Percussionist in mehreren Bands gewirkt.

 

Neben dem Gospelchor "open up wide" werden Ulla Bräuer (Sopran), Heike May (Alt), Carsten Morgenroth (Tenor) und Michael Fürstenberg (Bass) als Solisten und Roland Seiler (Gitarre), Alfred Kallfass (E-Bass), Stan Neufeld (Drums) und Tilmann Löser (Piano) zu hören sein.

 

Die musikalische Leitung hat Eva von der Heyde.